Trainingslager in Neubau

Am vergangenen langen Wochenende von Himmelfahrt bis Sonntag waren die Laubacher Sommerbiathleten mit den hessischen Kadersportlern im Trainingslager im Fichtelgebirge. Die Anreise nach Fichtelberg in die Unterkunft des BLSV sollte sich schwieriger als geplant erweisen: genau den 14. Mai hatte sich die internationale Bayern-Rundfahrt für Radprofis ausgesucht, um ihre Königsetappe rund um Fichtelberg auszutragen. Dadurch trafen die meisten Teilnehmer des Trainingslagers etwas später ein. Nachdem die Zimmer bezogen waren ging es dann auch gleich auf die Biathlonanlage des SC Neubau, die mit ihrer profilierten Rollski-Strecke ideale Trainingsbedingungen bot. An diesem Donnerstag ging es für die Sportler darum, die verschiedenen Laufstrecken zu erkunden und sich mit dem Schießstand vertraut zu machen.

Freitag stand dann das erste längere Training auf dem Programm. Bereits um 9:00 Uhr begann das Training mit einem lockeren Lauf zur Biathlonanlage. Die immerhin 1,7 km mussten die Teilnehmer des Trainingslagers in diesen Tagen einige Male zurücklegen. Bis 14 Uhr waren unter anderem Biathlon-Schießtechnik und Intervalltraining im hügeligen Gelände Trainingsinhalte.

Nachmittags gab es zur Regeneration eine Wanderung auf den nahegelegenen Ochsenkopf, von dem es dann eine tolle Fernsicht weit über das Fichtelgebirge hinaus gab. Unterwegs gab es ein paar Quellen zu bestaunen, die insbesondere die ganz jungen Wanderer interessierten.

Auch am dritten Tag ging es wieder morgens um 9:00 Uhr zur Biathlonanlage, wo die Trainingsinhalte des Vortags vertieft wurden und auch die Anstiege zum Training genutzt wurden. Da es in Neubau eine qualitativ hochwertige Rollskistrecke gibt, wurde auch viel mit Inlinern bzw. Rollskiern gefahren.

Nach den Trainingsstrapazen ging es am Samstagnachmittag an die Kletterwand es BLSV-Sportcamps. Bis zu 8 m hinauf kann man an der Wand klettern. Davon machten die Sommerbiathleten auch reichlich Gebrauch. Es wurden hierbei die Grundlagen der Sicherungstechnik vermittelt und das gegenseitige Sichern beim Klettern geübt.

Auch ein Wettkampf mit Lichtgewehren für die mitgereisten Bambinis aus Laubach wurde auf dem Sportplatz organisiert.

Das Abendessen wurde kurzerhand in eine kleine Grillfeier getauscht, womit dann auch die Energiespeicher wieder aufgefüllt werden konnten.

Zum Abschluss am Sonntag wurden dann jeweils ein LG und ein KK-Wettkampf auf dem Biathlonstand durchgeführt. Hierbei trainierten die Hessen gemeinsam mit den Winterbiathleten aus Neubau, die sich allerdings aktuell im Grundlagentraining befinden und daher ganz andere Trainingsinhalte haben. Nach dem Mittagessen ging es dann wieder auf den Weg in die hessische Heimat. Der eine oder andere Teilnehmer des Trainingslagers soll bereits auf der Rückfahrt gut geschlafen haben…

Förderer unserer Jugendarbeit